Im Bann der Mumie

Autor: Henning Poehl
Grafik: Markus Bülow

Spieler: 3 bis 5 Personen
Alter: ab 16 Jahren
Spieldauer: ca. 90 Minuten

Im Bann der Mumie

Verloren im Tal des toten Pharao jagst Du nach den Schätzen des auf ewig Verfluchten. Noch nie ist es jemandem gelungen, dem Bann der tödlichen Mumie zu entkommen. Getrieben von Gier und Habsucht liegen die, die es versucht haben, vergessen in den Tiefen dieser Hölle. Unaussprechliche Schrecken lauern hier im Sand verborgen.

Schon spürst Du, wie der Bann der Mumie nach Dir greift ….
Wirst Du ihm entkommen?
Und kannst Du verhindern, dass dir andere zuvorkommen?

Achtung:
Dieses Spiel handelt von Gewalt, Raub, Betrug und schwarzer Magie
und ist daher nicht für ehrbare Personen geeignet.

In diesem Spiel übernehmen die Spieler verschiedene Charaktere, die in das Grab eines unbekannten Pharaos eindringen, um an dessen Schätze zu kommen.
Diese Schätze haben mitunter unterschiedliche Werte für die Charaktere.
Auf dem Grab liegt ein Fluch, der die untote Mumie des Pharao ruhelos als in ihrer Grabstätte umherwandern lässt. Diese Mumie, die ebenfalls von einem Spieler geführt wird, wird die Schändung ihrer Grabstätte bitter rächen.
Ihre Anwesenheit an der Grabungsstätte macht sich durch das Auftauchen dämonischer Käfer bemerkbar. Bösartige Insekten, die sich unter dem Einfluss der finsteren Mächte abartig verändert haben.

Die Spieler der Charaktere können den Fluch der Mumie nur brechen, wenn sie ihren Sarkophag mit dem mumifizierten Körper ausgraben und sicherstellen.

Der Spieler der Mumie hingegen gewinnt, wenn er verhindert, dass seine sterblichen Überreste in die Hände eines der Charaktere gelangt. Dann wird nichts mehr die Rache der Mumie verhindern können.

Gelingt es den Spielern, die Mumie zu besiegen, dann hat der Spieler gewonnen, der den höchsten Erlös mit den geborgenen Schätzen erzielt hat.

Natürlich glaubt zunächst keiner der Charaktere an „lebende“ Mumien! Daher ist der Schrecken, den die Mumie zu Beginn des Spiels verbreitet, sehr gering, was dazu führt, dass sich manch einer auf leichtsinnige Kämpfe einlässt. Mit jeder Verletzung, welche die Mumie Personen bei Kämpfen zufügt, steigt der Schrecken, der von ihr ausgeht.
So steigt der Schrecken zunehmend, obwohl ihre Macht zugleich immer mehr schwindet. Denn die Mumie bezieht ihre Kraft aus ihrer Grabstätte, und mit jeder Grabung wird ein Stück dieser bösen Kräfte abgebaut.
So kann es sein, dass sich am Ende keiner mehr findet, der den Wagemut hat, gegen eine völlig geschwächte Mumie anzutreten.

Ziel der Mumie ist es, möglichst viele Teile ihrer Grabstätte und damit auch ihre Kraft zu sichern. Des Weiteren trachtet sie danach, möglichst großen Schrecken zu verbreiten, indem sie viele Kämpfe für sich entscheidet.

Ziel der Charaktere ist es, ebendies zu verhindern. Dazu sollten sie zunächst zusammen arbeiten, um möglichst früh Kämpfe gegen die übermächtige Mumie zu gewinnen. Des Weiteren sind die Charaktere auf erfolgreiche Grabungen angewiesen, um kostspielige Ausrüstungen und weitere Grabungen finanzieren zu können.

Achtung:
Dieses Spiel enthält ehrbare Arbeit und eine gutmütige Freundin.
Es ist daher nicht für unehrenhafte Personen geeignet.

    Dieses Spiel enthält:

  • 12 Grabungsstätten mit Schätzen
  • 7 Hilfskräfte und diverse Ausrüstungen
  • sehr viel Sand und noch viel mehr Geld
  • zahlreiche Schrecken und andere Dinge!
  • Alles in Form von 110 kleinen und 56 großen Karten sowie 2 Würfeln.

Rezension zu „Im Bann der Mumie“.

Interview mit dem Autor zum Spiel

Das Spiel kann hier in unseren Shop bestellt werden.

Merk Dir die Seite oder zeig sie Deinen Freunden:
  • Print
  • Add to favorites
  • Google Bookmarks
  • Google Buzz
  • Facebook
  • Twitter
  • MisterWong.DE
  • del.icio.us
  • LinkedIn
  • LinkArena
  • MySpace
  • Reddit
  • Orkut
  • Digg
  • MOB
  • Mixx
  • Live
  • Yahoo! Buzz
  • Simpy
  • StumbleUpon

Füge einen Kommentar hinzu: